Making of

Accessoires mit Flair aus einer anderen Zeit. Bei uns finden Sie Bilderrahmen, Kerzenleuchter und Glas aus den Niederlanden – Kerzen aus Amerika – Tische und Stühle aus Indien, Metallwaren und Vasen aus Dänemark, Haken und Knöpfe aus Frankreich oder Dekostücke aus Italien. Zum Behalten oder Herschenken.

Making of: Engelskastl

Engelskastl

Geschichte

Ich war ein Braunes Holzkastl, ca 120 Jahre alt. Später wurden Ornamente hineingeschnitzt. Ich kam aus dem Familienbesitz, wo es keiner mehr haben wollte. Zuerst wurden die Beschläge abmontiert und die Türen ausgebaut. Danach wurde das Kästchen angeschliffen und weiß grundiert. Eine fade Arbeit und sie dauert lange, weil man sehr gründlich arbeiten muss, aber man schafft eine Grundlage und die muss einfach passen.

Die Papiermotive wurden ausgeschnitten und probeweise aufgeklebt, damit sich Monica ein Bild vom späteren Gesamteindruck machen konnte. In die Rückwand wurden 10 Löcher für die Lichterkette gebohrt und das Kästchen wurde in Pastelltönen bemalt. Acrylfarben sind lichtecht und lassen sich hervorragend mischen.

Die Papiermotive wurden nachher mit einem Spezialkleber aufgebracht. Als alles getrocknet war, kamen mehrere Anstriche mit Klarlack. Erst als alles ausgehärtet war, konnten die Türen wieder eingesetzt und die Beschläge montiert werden, nachdem sie aufpoliert wurden. Zu guterletzt wird die Lichterkette eingesetzt. Insgesamt hat das Engelskastl mindestens 100 Arbeitsstunden gebraucht, um neu zu erstrahlen.