Engelskastl

Die Papiermotive wurden ausgeschnitten und probeweise aufgeklebt, damit sich Monica ein Bild vom späteren Gesamteindruck machen konnte. In die Rückwand wurden 10 Löcher für die Lichterkette gebohrt und das Kästchen wurde in Pastelltönen bemalt. Acrylfarben sind lichtecht und lassen sich hervorragend mischen.

Die Papiermotive wurden nachher mit einem Spezialkleber aufgebracht. Als alles getrocknet war, kamen mehrere Anstriche mit Klarlack. Erst als alles ausgehärtet war, konnten die Türen wieder eingesetzt und die Beschläge montiert werden, nachdem sie aufpoliert wurden. Zu guterletzt wird die Lichterkette eingesetzt. Insgesamt hat das Engelskastl mindestens 100 Arbeitsstunden gebraucht, um neu zu erstrahlen.